Studienreise: Halle, Händel, Himmelsscheibe / 7 bis 10. April 2022

Halle

Halle, Händel, Himmelsscheibe

Halle ist der Geburtsort von Händel, Bach wirkte lange Zeit in Leipzig. Aber nicht nur Themen der Musikgeschichte locken, auch die Stadt Halle selbst mit ihren vielfältigen Kulturangeboten und Schätzen wie der berühmten Himmelscheibe von Nebra, der Dom von Naumburg, Bad Lauchstädt- eng mit Goethe verbunden – und Leipzig sind unbedingt einen Besuch wert.

Tag 1: Do., 7.4. Anreise nach Halle über Naumburg und Goseck

Abfahrt München Hbf 7:00 Uhr mit Mittagspause in Naumburg und Besuch des Naumburger Doms (UNESCO-Welterbe), eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler des Hochmittelalters mit dem berühmten Westchor und seinen zwölf Stifterfiguren. Weiterfahrt über die jungsteinzeitliche Kreisgrabenanlage von Goseck (Fotopause) nach Halle, Übernachtung und Abendessen im ****Dorinthotel Charlottenhof

Tag 2: Fr., 8.4. Halle

Der Tag ist ausgefüllt mit der Erkundung der Stadt Halle an der Saale. Der Fleiß der Halloren schuf den Reichtum der Stadt, Halle gehörte zur Hanse! Unser Weg führt zum Marktplatz mit Moritzkirche, dann zum Händelmuseum. Hier wurde das barocke Musikgenie geboren und hier werden Leben, Wirken und Zeit des Komponisten lebendig. Am Nachmittag bewundern wir im Landesmuseum für Frühgeschichte die Himmelsscheibe von Nebra. die weltweit älteste Darstellung astronomischer Phänomene. Später besuchen wir noch die Franckeschen Stiftungen – Sammelleidenschaft und Bildungseifer trieben einen vermögenden Bürger an, solch eine Stiftung ins Leben zu rufen. Abendessen

Tag 3: Sa., 9.4. Leipzig

Fahrt ins nahegelegene Leipzig: Stadtrundgang mit dem Gewandhaus, der Oper, dem Bach-Museum, das einen Einblick in das Leben und Wirken von Johann Sebastian Bach in Leipzig gibt, der Nikolaikirche, die im Herbst 1989 Ausgangspunkt der friedlichen Revolution in der DDR war, dem Museum der bildenden Künste, einem der größten und aktivsten Ausstellungshäuser Deutschlands und dem Völkerschlachtdenkmal. Rückfahrt nach Halle, Abendessen.

Tag 4: So. 10.4. Über Bad Lauchstädt Rückreise nach München

Abfahrt von Halle nach Bad Lauchstädt, das im 18. Jh. ein mondänes Modebad war. Grund dafür ist „das hülfreiche Wasser gegen Bleichsucht und zum langen Leben“. Wir besichtigen die historischen Kuranlagen mit dem Schiller Haus (Außenbau). Nach einem Blick in das Theater, das Goethe als Dichter mit geplant hat und als Theaterleiter bespielen ließ (falls bis dahin geöffnet, derzeit in Renovierung) Rückfahrt nach München, Ankunft zwischen 19 und 20 Uhr.

 

In Kooperation mit Reisen und Bildung

Reisedatum: Do. 07.04 – So. 10.04.2022

Anmeldeschluss: Mi. 02.02.2022

Reisepreis p.P. im Doppelzimmer: 864€ ab 15-29 Teilnehmern

Einzelzimmerzuschlag: 92€

Enthaltene Leistungen:

  • Busfahrt in modernem Fernreisebus
  • 3 x Übernachtung/ Halbpension in ****Hotel Charlottenhof
  • sämtliche Eintritte und Führungen lt. Programm
  • Audiosystem
  • Reisepreissicherungsschein
  • Studienreiseleitung: Hedwig Amann

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Trinkgelder für Reiseleitung und Hotelpersonal
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung

Studienreise: Jugendstil in Darmstadt – Mathildenhöhe und das „Neue Frankfurt“/ 14. bis 17. September 2022

Frankfurt Darmstadt

Frankfurt Darmstadt

Unsere Reise verbindet die Anfänge der Moderne mit dem aktuellen Bauen, wie dem EZB-Gebäude von COOP-Himmelb(l)au, dem (neuen) Römerberg und der imposanten Skyline von Frankfurt/Main. Die erste Jugendstilkolonie Deutschlands liegt in Darmstadt, auf der Mathildenhöhe. Der Antrag, diesen Ort in die UNESCO-Welterbeliste aufzunehmen, läuft bereits – höchste Zeit also, ihn zu besuchen. Ab 1925 entsteht eines der größten sozialen Wohnungsbauprogramme Deutschlands, das „Neue Frankfurt“. Architektur in Bauhausformen und die innovative Frankfurter Küche beeinflussen Architektur und Wohnen bis heute.

 

1. Tag: Mi. 14.09. Anreise nach Darmstadt, Mathildenhöhe (Teil 1)

Treffpunkt am Hauptbahnhof München und Fahrt im ICE 2. Klasse nach Darmstadt. Ankunft gegen 12 Uhr. Check-in im Hotel B&B. Unser erster Programmpunkt ist die Darmstädter Mathildenhöhe. Auf dem Weg dorthin kommen wir am Ledigenheim von Ernst Neufert vorbei, es gehört zu den vorbildhaften Darmstädter Meisterbauten der 1950er Jahre. Vom Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe verschaffen wir uns einen Überblick über Darmstadt und die Mathildenhöhe. Gemeinsam erhalten wir erste Eindrücke beim Spaziergang durch den Platanenhain und seine Kunstwerke, sehen die Russische Kapelle und das Ausstellungsgebäude Mathildenhöhe. AE/Üb. Darmstadt.

2. Tag: Do. 15.09. Frankfurt City

Spaziergang durch die Innenstadt mit Junior-Haus, Goethehaus, Shopping-Center MyZeil zur (neuen) Altstadt mit Römerberg, Alter Nikolaikirche, Paulskirche und Dom. Nach Möglichkeit Imbiss in der Kleinmarkthalle. Nachmittags: Spaziergang am Mainufer mit Skyline-Blick. Möglichkeit zum Besuch des Städel-Museums, evtl. Besuch der Aussichtsplattform Maintower. Die Reiseleitung gibt Tipps zum Abendessen. Üb. Darmstadt.

3. Tag: Fr. 16.09. Darmstadt, Mathildenhöhe (Teil 2)

Zurück auf der Mathildenhöhe: die Reiseleitung stellt ihnen einige der Künstlervillen (von außen) vor, darunter Haus Behrens und Haus Olbrich und erläutert historische Hintergründe und architektonische Details. Im Museum der Künstlerkolonie erhalten wir vertiefende Informationen durch die Experten des Museums. Die Vormittagstour endet am Löwentor, dem Eingangsbau der Rosenhöhe. Gemeinsames Mittagessen. Nachmittags Führung durch das Lincoln-Quartier, eine Konversionsfläche, auf der sich einst Kasernen der U.S. Army befanden. Das innovative Projekt stellt sich der Frage: Wie wollen wir wohnen? Wie wird Wohnen klima- und umweltverträglich, verkehrsarm und nachhaltig? Die Reiseleitung gibt Tipps zum Abendessen. Üb. Darmstadt.

4. Tag: Sa. 17.09. Das „Neue Frankfurt“ / Ernst May Haus / Frankfurter Küche / Rückreise nach München von Frankfurt /Main

Wichtiges Zentrum des Neuen Bauens und des sozialen Wohnungsbaus war Frankfurt am Main. Das Programm „Das Neue Frankfurt“ wurde von 1925-1930 wesentlich durch den Stadtbaurat Ernst May realisiert. Über 60 Architekten waren an der Konzeption beteiligt, darunter Bauhäusler wie Walter Gropius oder Mart Stam. Wir laufen durch die Siedlung Römerstadt und besichtigen dort das Musterhaus von Ernst May mit Frankfurter Küche von Margarete Schütte-Lihotzky und nach Möglichkeit den Mustergarten. Abends: Heimreise mit dem ICE von Frankfurt/Main nach München. (Programmänderungen vorbehalten).

Reisedatum: Mi. 14.09 – Sa. 17.09.2022

Anmeldeschluss:  Mo. 11.07.2022

Reisepreis p.P. im Doppelzimmer: 785€ ab 20 Teilnehmern

Einzelzimmerzuschlag: 90€

Enthaltene Leistungen:

  • Zugfahrt mit der Deutschen Bahn 2.K.l. inkl. Sitzplatzreservierung München/Darmstadt – Frankfurt -München
  • 3 x Ü/F im 3***Hotel B&B in Darmstadt
  • 1 x Mittagessen und 1 x Abendessen
  • Studienreiseleitung ab/bis München, Obligatorische lokale Führer
  • Eintritte, Audiosystem
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Trinkgelder für Reiseleitung und Hotelpersonal
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung

Anmeldeformular herunterladen (PDF) (Word)

Prospekt herunterladen (PDF)

NEU – Deutschlandreisen

NEU – Deutschlandreisen – NEU

Liebe Reisegäste,

die weltweiten Veränderungen, die das Corona Virus mit sich bringt, führen auch im kultour-kontor zu Anpassungen und Änderungen.

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“. In der jetzigen Zeit gewinnt dieser Satz ganz neue Bedeutung. Umfragen zeigen, dass die Deutschen auch in Zukunft nicht auf Urlaub verzichten wollen, aber derzeit überwiegend im Lande bleiben möchten. Diesem Wunsch wollen wir Rechnung tragen und Ihnen deshalb einige Reiseziele innerhalb Deutschlands vorschlagen.

Unter dem Motto „Das andere Kulturwochenende“ bereiten wir zurzeit einige attraktive Städtereisen für Sie vor. Bereits fertige Reiseprogramme finden Sie im Link unten.

Vielleicht ist eine Kurzreise im kleinen Kreis (ab 6 Personen), mit Familienangehörigen oder Freunden eine Anregung für Sie.

Die Programme sind Vorschläge im Bausteinprinzip, die wir nach Ihren Wünschen gestalten. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Ihre Anregungen für andere Städte oder Regionen nehmen wir natürlich auf.

Der Reisetermin und die Personenanzahl sind jeweils frei wählbar, ebenfalls die Art der Anreise (z.B. Eigenanreise, Zug).

Selbstverständlich finden alle Reisen unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen statt. Unsere Kundensicherheit und Zufriedenheit sind unser höchstes Ziel.

Ergreifen Sie in diesem Herbst/Winter die Gelegenheit, Städte ohne Massentourismus kennenzulernen und in nicht überfüllten Museen in Ruhe Kunst zu genießen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team vom kultour-kontor

 

Deutschlandreisen

Städtereise Dresden – das andere Kulturwochenende: Link

Fürst Pückler Reise: Link

Städtereise München – das andere Kulturwochenende: Link

Städtereise Regensburg – das andere Kulturwochenende: Link

 

Städtereise Regensburg

Regensburg

Regensburg: zwischen Vergangenheit und Gegenwart

Regensburg war im Hohen Mittelalter ein politisches Zentrum des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und ein blühendes europäisches Handelszentrum. Die Altstadt gilt als außergewöhnliches Beispiel für eine intakte mittelalterliche Handelsstadt und gehört zum UNESCO Welterbe. Durch die Universität ist Regensburg eine ausgesprochen junge und dynamische Stadt mit einer großen gastronomischen Vielfalt und einem umfangreichen musikalischen Angebot von Klassik bis Jazz.  Genießen Sie das Flair der Vergangenheit und der Gegenwart.

Reisepreis ab 6 Personen ca. 430€

1.Tag: Anreise nach Regenburg – Stadtführung

Eigenanreise nach Regensburg. Check-In im Hotel. Am Nachmittag erwartet Sie Ihr/e Gästeführer/in im Hotel und führt Sie durch die Regensburger Altstadt. Auf Wunsch Verlängerung der Führung mit einem Spaziergang durch den Alleengürtel, der dem Weg der alten Stadtmauer folgt. (insgesamt ca. 2,5 – 3 Std.).  Abendessen in einem Traditionslokal. Übernachtung.

2.Tag: Rathaus – Dom – Museum der Bayerischen Geschichte

Vormittags Besuch des Altes Rathauses. Sie sehen im Rahmen der Führung den historischen Reichssaal, das Reichstagsmuseum mit dem Beratungszimmer der Reichsstände, die Dokumentensammlung sowie die original erhaltene Fragstatt – die Folterkammer des Mittelalters. Nach einer freien Mittagspause steht der Dom St. Peter auf dem Programm. Er ist der weithin sichtbare Mittelpunkt der Stadt Regensburg und ein überragendes Zeugnis der Gotik in Bayern. Die fachkundigen Domführer/-innen erklären Ihnen von innen und außen die Baugeschichte, die kunsthistorischen Schätze und zeigen Ihnen die Bischofsgrablege. Nachmittags Führung im erst 2019 eröffneten Museum der Bayerischen Geschichte. Die Dauerausstellung widmet sich der jüngeren bayrischen Geschichte, insbesondere der Geschichte unserer Demokratie. Der rote Faden lautet: Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht. Übernachtung.

3.Tag: Ausflug zur Walhalla – individuelle Rückreise oder Verlängerung

Vormittags Fahrt mit dem Schiff zur Walhalla. Der klassizistische Bau in Gestalt eines griechischen Tempels erhebt sich in hoher Lage über der Donau. Er entstand im Auftrag des bayerischen Königs Ludwigs I. (reg. 1825-1848), der damit eines der bedeutendsten deutschen Nationaldenkmäler des 19. Jahrhunderts schuf. Ludwigs bevorzugter Architekt Leo von Klenze gestaltete hier für bedeutende deutsche Persönlichkeiten eine Ruhmeshalle mit Marmorbüsten und Gedenktafeln. Geführter Rundgang. Rückkehr ca.13 Uhr. Ende des Programms. Individuelle Rückreise oder gegebenenfalls individuelle Verlängerung, auf Wunsch mit weiteren Besichtigungen.

Hinweis:

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet, da nicht barrierefrei. Die Besichtigungen werden zu Fuß durchgeführt.

Enthaltene Leistungen:

  • 2 x Übernachtung/Frühstück in einem zentral gelegenen 3* Hotel
  • 1 x Abendessen in einem Traditionslokal
  • Lizensierter Gästeführer für die Besichtigungen, Eintritte laut Programm
  • Schifffahrt zur Walhalla, Führung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An/Abreise nach München
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung

Prospekt herunterladen (PDF)

Städtereise Dresden

Dresden

Festliches Dresden zur Weihnachtszeit

Der in Dresden geborene Dichter und Journalist Erich Kästner sprach vom Glück, in dieser Stadt aufgewachsen zu sein: „Leipzig ist die Wirklichkeit und Dresden das Märchen.“ Die prachtvolle Architektur der Stadt spiegelt ihre bewegte Geschichte eindrucksvoll wider: die einstige Residenz August des Starken, im 19. Jahrhundert als „Elbflorenz“ bezeichnet, wurde im 2. Weltkrieg stark zerstört und im 20./21. Jahrhundert zu großen Teilen wiederaufgebaut. Das malerisch im Elbtal gelegene Dresden zeigt sich heute traditionell und modern. Prominente Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche und Geheimtipps wie die Gartenstadt Dresden-Hellerau gilt es zu entdecken.

Reisepreis ab 6 Personen ca. 430€

1.Tag: Anreise – Stadtführung

Individuelle Anreise nach Dresden. Check-In im Hotel. Begrüßung durch die Reiseleitung und erster orientierender Rundgang durch die Dresdner Innenstadt (Kreuzkirche, Prager Straße, Rathaus, Kulturpalast) und Besuch der Kreuzkirche. Individueller Rundgang über den Striezelmarkt. Auf Wunsch gemeinsames Abendessen. 3 x Übernachtung/Frühstück.

2.Tag: Historisches Zentrum

Stadtrundgang durch das historische Zentrum: Theaterplatz mit Semperoper und Zwinger, Residenzschloss, Schlossplatz mit Katholischer Hofkirche, Brühlsche Terrasse, Fürstenzug aus Meißner Porzellan auf der Rückseite des Marstalls, Neumarkt mit Frauenkirche. Anschließend ist Zeit für einen Museumsbesuch nach Wunsch: Albertinum (Galerie Neue Meister), Zwinger mit Semperbau (Gemäldegalerie Alte Meister, Mathematisch-physikalischer Salon, Porzellansammlung) oder Residenzschloss (Grünes Gewölbe).

3.Tag: Auf der Elbe

Am Vormittag geht es mit dem Schiff über die Elbe nach Blasewitz zum „Blauen Wunder“, einer eisernen Brücke aus dem 19. Jahrhundert. Gemeinsames Mittagessen in der Villa Marie an der Elbe. Mit der Standseilbahn oder Schwebebahn geht es anschließend nach Loschwitz. In dem Villenviertel steht noch heute das geschichtsträchtige Sanatorium Weißer Hirsch, in dem u.a. Gerhard Hauptmann, Charlie Rivel, Lil Dagover oder Lilian Harvey weilten.  Weiter geht es mit der Tram in die Dresdner Neustadt ins Szeneviertel zu Pfund’s Molkerei. Zurück an der Elbe nehmen wir einen „Canaletto-Blick“ (unterhalb der Augustus-Brücke) auf die Stadtsilhouette.

4.Tag: Gartenstadt Dresden – Hellerau

Mit der Straßenbahn geht es in die Gartenstadt Hellerau. Hier entstanden vor gut 100 Jahren auf Initiative des Möbelfabrikanten Karl Schmidt (Deutsche Werkstätten Hellerau) eine moderne, den Arbeitsbedingungen angepasste Fabrik und eine dazugehörige Gartensiedlung.  Fakultativ: Besuch des Militärhistorische Museum der Bundeswehr. Es gehört zu den bedeutendsten Geschichtsmuseen Europas. Im Zentrum der Ausstellung stehen der Mensch und die Frage nach den Ursachen und Folgen von Krieg und Gewalt.  Sie wird umrahmt von der einzigartigen Architektur des Stararchitekten Daniel Libeskind. Rückfahrt nach Dresden. Ende des Programms gegen Mittag Am Nachmittag individuelle Rückfahrt oder Verlängerung.   
 
Abendprogramme: Auf Wunsche Reservierung in der Semperoper, Frauenkirche, Kreuzkirche (o.ä.).

Hinweis:

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet, da nicht barrierefrei. Die Besichtigungen werden zu Fuß durchgeführt.

Enthaltene Leistungen:

  • 3 x Übernachtung und Frühstück in einem zentral gelegenen 3*
  • 1 x Mittagessen Villa Marie
  • Lizensierter Gästeführer für alle Besichtigungen lt. Programm
  • Eintritte laut Programm

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An/Abreise nach München
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung

Prospekt herunterladen (PDF)

Städtereise München

München

München durch die Geschichte, Kultur und Gegenwart

Münchens Vielfalt kennt keine Grenzen: „Laptop und Lederhose“ ist ein berühmt gewordener Spruch des ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog und meint die Symbiose von heimatlichem Verwurzeltsein und weltoffener Aufgeschlossenheit. München erfindet sich jeden Tag neu, und so ist es unmöglich, ein festes München Programm zu entwickeln. Wir machen Ihnen deshalb im Folgenden einige Vorschläge, um Ihr Interesse zu wecken. Die Auswahl der Programmteile ist nach Ihren Wünschen veränderbar.

Reisepreis ab 6 Personen ca. 430€

1.Tag: Anreise – Stadtführung

Individuelle Anreise nach München. Check-In im Hotel. Hier begrüßen Sie am Nachmittag Doris Behr oder die Gästeführerin. Nach einer kurzen Pause beginnt die Führung durch die Münchner Innenstadt. Wählen Sie Ihr Wunschprogramm, z.B. einen historischen Altstadtspaziergang, eine thematische Führung, z.B. Brauchtum, Sagen und Geschichterln, oder „Handel und Wandel“: ein Rundgang durch Münchens heutige Einkaufsmeilen mit Blick in die Vergangenheit in die Traditionsgeschäfte der „Münchner Hoflieferanten“. Oder hätten Sie Lust auf eine Nachtführung? Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem der Münchner Traditionslokale klingt der Tag aus.

2.Tag: ArchitekTour – Münchens städtebauliche Entwicklung

Kunst „en passant“ – der etwas andere Rundgang

Vormittagsprogramm: Von der Gotik bis zum Jugendstil, vom Historismus bis zur zeitgenössischen Architektur finden sich die Baustile der vergangenen Jahrhunderte im Stadtbild Münchens. Nach 1945 entschied sich die Stadt, öffentliche Gebäude wiederaufzubauen. Private Hausbesitzer bauten im Stil der Zeit, wodurch die Architektur der 50er Jahre Einzug hielt. Ab Mitte 1960 führte der Zuschlag für die XX. Olympischen Sommerspiele zu großen Bauprojekten in der Stadt. Gerade in den letzten Jahren verändert sich das Stadtbild rasant. Der Wunsch nach Umnutzung von Bestehendem und nach Öffnung neuer Wegestrukturen setzt neue, spannende Akzente. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour!

Nachmittagsprogramm: Man sieht nur, was man weiß. Der bekannte Ausspruch bewahrheitet sich bei diesem Rundgang. Zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum wird oftmals kaum wahrgenommen. Schwerpunkt des Weges durch Passagen und Höfe bilden Glas – und Mosaikkunst der renommierten Münchner Traditionsfirmen Gustav van Treeck und der Mayer’schen Hofkunstanstalt in Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstler/Innen. Erleben Sie moderne Kunst im Vorbeigen und entdecken Sie die Kunst im Alltag.

3.Tag: Verblasste Mythen – eine Spurensuche in Schwabing

Begleiten Sie uns auf einer Entdeckungsreis in den Teil Schwabings, der um 1900 den Mythos Schwabing begründet hat. In diesem Stadtviertel lebten und arbeiteten die Brüder Heinrich und Thomas Mann. Gabriele Münter, Wassily Kandinsky, Franz Marc, Paul Klee und viele andere KünstlerInnen hatten hier ihre Ateliers und trafen sich in den Cafés. Lokale Theater wie die Münchner Lach – und Schießgesellschaft begründeten Schwabings Ruhm in der Welt. Bis heute ist Schwabing mit seine Restaurants und Theatern, dem Boulevard Leopoldstraße und dem angrenzenden Englischen Garten ein beliebtes Ausgehviertel, ein Mythos der nicht zuletzt durch die Rolle des ewigen Stenz Helmut Fischer in der Serie Monaco Franze gepflegt wird. Ende des Programms gegen 13 Uhr. Individuelle Rückreise oder gegebenenfalls individuelle Verlängerung, auf Wunsch mit weiteren Besichtigungen.

Hinweis:

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet, da nicht barrierefrei. Die Besichtigungen werden zu Fuß durchgeführt.

Enthaltene Leistungen:

  • 2 x Übernachtung und Frühstück in einem zentral gelegenen 3* Hotel
  • 1 x Abendessen in einem Traditionslokal
  • Offizielle Münchner Gästeführerin Suzanne Bieber, FührungFürFirmen
  • Eintritte laut Programm

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An/Abreise nach München
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung

Prospekt herunterladen (PDF)

Gardasee mit Gala Verona

„Sommertraum Gardasee/Malcesine “
mit Arena di Verona (Gala Placido Domingo)

Reisetermin: 29.07. – 02.08.2021

„Dolce far niente“, das süße Nichts-Tun, das Leben genießen. Das können die Italiener und sie verwöhnen Ihre Gäste in diesem Sommer ganz besonders. Unser sehr hochwertiges Hotel liegt in Malcesine zu Füßen des Monte Baldo direkt am Ufer des Gardasees, mit traumhaftem Seeblick. Genießen Sie hier einige unbeschwerte Tage. Wir bieten Ihnen dieses Vergnügen gepaart mit einem kulturellen Höhepunkt der diesjährigen Opernsaison in Verona. Erleben Sie den Startenor Placido Domingo in einer Operngala in der Arena von Verona.

1.Tag: Donnerstag, 29.07.21 Anreise

Individuelle Anreise nach Malcesine. Check-In im Hotel Castello Lake Front. Genießen Sie einen entspannten Nachmittag mit Caffé oder Aperitivo auf der Hotelterrasse nur wenige Meter vom See entfernt. Der Blick auf die nahe gelegene, wuchtige Scaligerburg hat schon Goethe auf seiner „italienischen Reise“ zu einer Skizze inspiriert. Bummeln Sie am Abend durch den Ort und lassen den Tag in einem der vielen Lokale im Ort oder am Hafen ausklingen. Gerne geben wir Ihnen gerne Tipps oder reservieren einen Tisch für Sie

2. Tag: Freitag, 30.07.21 Verona Galakonzert

Vormittag zur freien Verfügung. Gegen 13 Uhr Fahrt mit dem Privattransfer nach Verona. Treffen mit dem Stadtführer zum Gang durch die historische Altstadt an der Etsch. Bummel durch die Gassen, über die Plätze und natürlich zum „Haus der Julia“. Freie Zeit bis zum Beginn der Vorstellung um 21.30 Uhr. Ende ca. 00.30 Uhr. Rückfahrt nach Malcesine. Lassen Sie sich vom sanften Plätschern der Wellen und der nachklingenden Musik der Opern in den Schlaf wiegen….

3.Tag: Samstag, 31.07.21 Freier Tag in Malcesine

Genießen Sie ein ausgiebiges, spätes Frühstück.  Nach der kurzen Nacht ist vielleicht Entspannung auf einer bequemen Liege im hoteleigenen Garten das Richtige.  Oder Sie wecken Ihre Lebensgeister durch ein erfrischendes Bad im dunkelgrünen Gardasee? Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen einen Stadtbummel durch die quirligen Gassen von Malcesine. Vor allem die große und preiswerte Auswahl an Lederwaren lässt die Herzen der Damen höherschlagen. Von den Bars am Hafen aus lassen sich die Flaneure herrlich beobachten. Sehen und gesehen werden…..

4.Tag: Sonntag, 01.08.21 Freier Tag in Malcesine

Heute empfehlen wir Ihnen eine Fahrt auf dem Gardasee. Wählen Sie aus mehreren möglichen Routen Ihr Lieblingsziel aus. Wir beraten Sie gerne vorab über die verschiedenen Möglichkeiten: Im Norden liegt Torbole, das Paradies der Surfer. Jeden Tag bläst zuverlässig ab dem Nachmittag die Ora und fegt die Bretter über den See. Oder lieber nach Limone auf der gegenüberliegenden Seite mit seinen zauberhaften Zitronengärten? Der bekannte Weinort Bardolino, Sirmione am Südende des Sees mit einer weiteren Scaligerburg oder die Villa von Gabriele d’Annunzio in Gardone sind sehenswerte Ausflugsorte.

 5.Tag: Montag, 02.08.21 Rückreise

Individuelle Abreise und Rückfahrt nach München
(Programmänderungen vorbehalten)

Reisepreis ab 4 Personen:  p.P. im Doppelzimmer 890.-EUR
Anmeldeschluss: Montag, 12. Juli

 

Enthaltene Leistungen:                 

  • 4 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Castello Lake Front in Malcesine (4*) h-c.it
  • Transfer nach Verona und zurück am 30.07., Stadtführung in Verona am 30.07.
  • Ticket für die Operngala in Verona mit Placido Domingo, gradinata nummerata Sektor Rossini (Nähere Informationen zum Programm werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben)

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An/Abreise nach Malcesine mit dem Zug München-Rovereto-München (organisieren wir gerne für Sie)
  • Privater Transfer Rovereto-Malcesine-Rovereto
  • Trinkgelder, Reiserücktrittskosten-Versicherung

Hier finden Sie unsere: AGB , Formblatt und Datenschutzerklärung

Anmeldeformular herunterladen (PDF) ( WORD)

Prospekt herunterladen (PDF)

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns bitte

Städtereise Belgien Flandern

Städtereise Belgien Flandern

Brüssel – Brügge – Gent
Reisetermin: 5.08 – 8.08.2021

Flandern hat ein umfangreiches Kulturerbe, das viele Jahrhunderte zurückreicht. Drei Jahre lang feiert die Region Ihre Meister.  Es begann 2018 mit Rubens, 2019 folgte Bruegel. Zum Abschluss des Jubiläums der “Flämischen Meister” stand im Jahr 2020 van Eyck im Mittelpunkt. Aufgrund der Coronakrise wurde das Van Eyck Jahr bis Mitte 2021 verlängert.

Sie besuchen drei der Kunststädte und “Perlen” Flanderns. Ein Höhepunkt: Der Genter Altar des Maler Van Eyck kehrt nach aufwändiger Restaurierung in seine Heimatkirche St. Bavo zurück.

Wir bieten diese besondere, maßgeschneiderte  Kulturreise für eine kleine Gruppe von maximal 18 Teilnehmern an.

Tag 1: Do. 5.08.21           Anreise  – Besichtigung Brüssel

Linienflug von München nach Brüssel. Ankunft gegen Mittag. Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt. Check-In im Hotel. Nach kurzer Pause Beginn der Stadtbesichtigung ua.: Großer Markt mit Zunfthäuser  im Herzen der Altstadt. Er ist in seiner Geschlossenheit einer der schönsten Plätze der Welt. “Manneken Pis”: Die charmante kleine Brunnenfigur ist zum berühmtesten Wahrzeichen Brüssels geworden. An vielen Tagen ist Manneken Pis  in einem seiner über 600 Kostüme zu bewundern. Die unlängst renovierten St. Hubertus Galerien wurden im 19.Jh. im neoklassischen und neoitalienischen Stil erbaut. Sie gelten als eine der schönsten gedeckten Galerien Europas. Besuch der St. Michaelskathedrale: Der Bau in schlichter Brabanter Gotik wurde vom 13.- 15.Jh. errichtet.  Besonders schön sind die Glasgemälde aus dem 16./17. Jh. im Inneren der Kirche. Außenbesichtigung von Königspalast und Justizpalast. Der Tag klingt aus mit einem Spaziergang durch das Heysel Gelände mit dem Atomium. (Außenbesichtigung). 3 x ÜF Brüssel

Tag 2: Fr. 6.08.21          Brügge

Fahrt mit der Bahn in die alte Handelsstadt, eine der schönsten Städte Europas. Die UNESCO hat deshalb den gesamten historische Stadtkern in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. In den gewundenen Gassen und an den kleinen romantischen Kanälen glaubt man sich im Mittelalter. Die vielen Museen und historischen Gebäude erzählen Ihnen auf eindrucksvolle Weise die bewegte Geschichte der Stadt. Sie besuchen die großen Sehenswürdigkeiten wie den Marktplatz, den Belfried, den Beginenhof, die Liebfrauenkirche und den Rozenhoedkaai. Die Kanäle von Brügge sind wie die Adern der Stadt. Auf einer Bootsfahrt erleben Sie das mittelalterliche Brügge aus einem ganz anderen Blickwinkel. Idyllische Eckchen zum Verlieben und verborgene Gärten, all das entdecken Sie so nur vom Wasser aus. Rückfahrt nach Brüssel. Abend zur freien Verfügung.

Tag 3: Sa. 7.08.21          Gent 

Fahrt mit der Bahn nach Gent. Einst größte Stadt des mittelalterlichen Europas ist Gent heute eines der meist gehüteten Geheimnisse unseres Kontinents. Die Stadt hat einen einzigartigen Charakter: klein genug, um gemütlich zu sein, groß genug, um vor Lebendigkeit zu sprühen. Der weltberühmte Genter Altar in der St. Bavo Kathedrale ist DIE Sehenswürdigkeit der Stadt.  Das Meisterwerk aus dem 15.Jh. von Jan und Hubert Van Eyck wurde kürzlich aufwändig restauriert und erbrachte dadurch ganz unerwartete kunsthistorische Erkenntnisse. Außerdem besuchen Sie die malerischen Korenlei, den alten Hafen der Stadt, die Grafenburg, die St. Michaelsbrücke, den Fischmarkt. Rückfahrt nach Brüssel. Abend zur freien Verfügung.

Tag 4: So. 8.08.21       Brüssel Museum und Parlamentarium 

Vormittags: Das Königliche Museum der Schönen Künste ist der größte Museenkomplex in Belgien. Führung durch die  Sammlung der Alte Kunst, die weltbekannt ist für ihre Meisterwerke der flämischen und holländischen Schule. Aus der flämischen Schule des 17. Jh. zeigt das Museum eine Reihe großer Altargemälde der Werkstatt von Rubens und natürlich Werke des Meisters selbst. Nachmittags Besuch des Parlamentarium. Hier erfahren Sie, wie sich die Entscheidungen der  EU konkret auf unseren Lebensalltag auswirken. Ein Audio/Multimedia-Führer wird Sie durch die Ausstellung begleiten und Ihnen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Europäischen Parlaments vor Augen führen. Tauchen Sie ein in eine Welt der Informationen, des Wissens und der Unterhaltung! Abends Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach München.

(Programmänderungen vorbehalten)

 

Bitte beachten Sie: alle erfolgen Besichtigungen zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet, da nicht barrierefrei.

Reisepreis p.P. im Doppelzimmer : €    960. –
Einzelzimmerzuschlag: €    145. –
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

Anmeldeschluss: Mo, 31. Mai 2021

 

Enthaltene Leistungen:           

  • Linienflüge München – Brüssel – München in der Economy Class
  • 3 x Übernachtung/Frühstück in einem guten ****Hotel in Brüssel in zentraler Lage
  • Eintritte lt. Programm
  • Bootsfahrt auf den Kanälen in Brügge
  • Tickets für Bahnfahrten nach Brügge und Gent, Flughafentransfers,
  • öffentliche Verkehrsmittel lt. Programm
  • Audioguide Parlamentarium Brüssel
  • Deutschsprachige, lokale, lizenzierte Reiseleitung
  • Headsets für Führungen und Besichtigungen
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung abschließbar bei TravelSafe (wenn eine Versicherung gewünscht wird, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf)

Hier finden Sie unsere: AGB , Formblatt und Datenschutzerklärung

Anmeldeformular herunterladen (PDF) ( WORD)

Prospekt herunterladen (PDF)

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns bitte