Reisebericht Reise des Markus-Chors ins Piemont

Auf den Spuren der Waldenser – Reise des Markus-Chors ins Piemont

Reisedatum: 29.10. – 04.11.2016

Unsere Chorreise führte uns in den Piemont im Nordwesten Italiens. Erste Station war der Waldenser-Ort Torre Pellice, der ein wichtiges Zentrum dieser, auf das 12. Jahrhundert zurückgehenden vorreformatorischen Bewegung ist. Dort wurden wir freundlich aufgenommen, durften am Reformationstag ein Konzert singen und den Gottesdienst musikalisch gestalten. Wir spürten eine herzliche Verbundenheit mit unseren Gastgebern, die sich sehr über den Besuch von evangelischen „Kollegen“ bei ihnen in der Diaspora freuten. Turin, die zweite Etappe unserer Reise, war mit seiner prächtigen Architektur und lebendigen kulturellen Szene für viel von uns eine echte Entdeckung. Im „Tempio Valdese“, der Kirche der Turiner Waldensergemeinde, fand unser zweites Konzert statt, das wir zum Teil gemeinsam mit dem Waldenserchor der Gemeinde bestritten. Auch hier ergab sich ein herzliches und fröhliches Miteinander und wir freuen uns schon sehr auf den Gegenbesuch des Chores im April 2017 in St. Markus. Unsere Konzertreise wurde abgerundet durch interessante Führungen, sensationelles Essen, guten Wein und das schöne Gefühl, gemeinsam etwas ganz Besonderes erlebt zu haben.

Bettina Bogdahn und Thomas Happel, Chormitglieder 

Fotostrecke Chorreise ins Piemont
fetch-uidgrinzane-cavour-3torre-pellice-spaziergang-4

by Doris Behr