Reiseberichte 2009

Reisebericht Ägypten

Im April 2009 fuhr eine gut 20 Personen starke Reisegruppe ins Land der Pharaonen. Unter der kundigen Leitung unserer Archäologin Frau Dr. Birgitta Hübner, Ruhrmuseum Essen und unterstützt durch den einheimischen Führer Abdu erfuhren wir Vieles über das alte und das moderne Ägypten. Das archäologische Museum in Kairo empfanden alle als ein Highlight. Gut, dass wir es am Anfang und noch einmal am Ende der Reise besuchten. Ganz persönlich haben mich die Tage auf dem Nilschiff beeindruckt. Der Gegensatz zwischen dem modernen Tourismus mit seinen Annehmlichkeiten und dem einfachen Leben der Einheimischen an den Ufern ist krass.

Alle Gäste waren begeistert und so planen wir im Herbst 2010 eine weitere Tour.


Reisebericht Normandie

Im September 2009 reiste ich privat mit meinem Chor für eine Woche nach Paris und in die Normandie. Neben den musikalischen Erlebnissen war für mich das Kennenlernen einer weiteren Region in Frankreich ein ganz zentraler Punkt. Ich habe hier eine echte Perle entdeckt.

Die Normandie ist die Wiege der impressionistischen Malerei. Alle Maler von Boudin, Lehrer von Claude Monet, bis Pissarro haben sich von ihrem Licht inspirieren lassen, sei es am Meer, im lieblichen Tal der Seine oder in Städten wie Rouen und Le Havre. Neben der kulturellen Vielfalt begeisterte mich die Normandie durch ihre wunderbaren Strände und eine herrliche Steilküste, an der man kleine und größere Wanderungen unternehmen kann. In den Orten am Meer bieten die Lokale zu günstigen Preisen Fisch und Meeresfrüchte an – ein Eldorado für jeden Fischliebhaber.

Die Tage in Paris brachten mir eine weitere Erfahrung: der Islam in einer westlichen Metropole. Sie kennen meine Vorliebe für den Orient und interkulturelle Themen und so entstand die Idee, dieses Thema in ein Reiseprojekt umzusetzen.

by Doris Behr