Busstudienreise: Wien und Graz

Busstudienreisen: Wien und Graz

Busstudienreisen: Wien und GrazAuf den Spuren von Hundertwasser: Wien und Graz 

27.05. – 31.06.2015/ 5 Tage Reise /  (Pfingstferien)

Friedensreich Hundertwasser (1928-2000), österreichischer Graphiker, Maler und Architekt, wurde vor allem durch seine ökologisch inspirierten Wohnprojekte bekannt. Seine Gemälde zeigen neben starker Farbigkeit und der Inspiration durch natürliche Formen häufig Spiralen. Charakteristisch ist bei seinen architektonischen Entwürfen neben organischen Formen und einer expressiven Farbigkeit der Bewuchs mit Bäumen und anderen Pflanzen. Da sich zwei seiner Werke in der Nähe von Graz befinden, verbinden wir das Thema Hundertwasser mit dem Besuch dieser Stadt, die sich 2003 als „Europäische Kulturhauptstadt“ präsentierte und ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Ein weiteres Thema ist Ernst Fuchs, ein Vertreter des phantastischen Realismus und Zeitgenosse von Hundertwasser.

Reiseprogramm

Mi., 27.5.          Wien und Ernst Fuchs  

Abfahrt  München Hbf. 7.30 Uhr, Busfahrt nach Wien (Besuch des Ernst-Fuchs-Privatmuseums) und Übernachtung in Wien, ****Austria Trend Hotel Ananas (Lage Nähe Theater an der Wien/ Naschmarkt).

 Do., 28.5.          Wien: Stadtrundfahrt, Leopold-Museum, Kunsthaus, Hundertwasserhaus, Spittelau

Stadtrundfahrt mit Stopp am Belvedere, der Sommerresidenz des Prinz Eugen, vorbei an Prunkbauten der Ringstraße (Staatsoper, Parlament, Rathaus, Museen, Burgtheater, Hofburg, Universität), Außenbesichtigung des Fernwärmewerks Spittelau, gestaltet von Hundertwasser, UNO-City und Kongresszentrum. Besuch des MuseumsQuartiers mit dem Leopold Museum (Werke von Schiele, Klimt, Kokoschka), Besichtigung des Kunsthaus Wien, Hundertwasserhaus. Besuch eines Heurigen mit Gelegenheit zu Abendimbiß

Fr., 29.5.          Wien – Thermendorf Bad Blumau – Steirische  Weinstrasse -Graz

Weiterfahrt über die Autobahnraststätte Bad Fischau (von Hundertwasser gestaltet) nach Bad Blumau/Rogner-Bad (Thermendorf von Hundertwasser entworfen) nach Graz. Ankunft mittags. N zur freien Verfügung in Graz oder Ausflug (EUR 35.-)  auf der Schilcher Weinstrasse nach St. Stefan ob Stainz und Bad Gams mit Besuch einer Kernölmühle in Bad Gams und gegen Abend Brettljause und ein Glas Wein im Buschenschank. Rückkehr nach Graz zwischen 19 und 20 Uhr. Übernachtung im  **** Hotel Mercure Graz City, wenige Gehminuten zur Grazer Altstadt)

Sa., 30.5.          Graz, Schloss Eggenberg und Thal

Vormittags ausführliche Stadtbesichtigung von Graz (Altstadt mit adeligen Palastbauten, Domkirche zum hl. Ägidius, Mausoleum Kaiser Ferdinands II., Burg, Landhaus, Stadtbefestigung, Kunsthaus und Murinsel als Wahrzeichen des modernen Graz),  nachmittags Schloß Eggenberg und Besichtigung der Dorfkirche von Thal, ausgestaltet von Ernst Fuchs. Abends zur freien Verfügung in Graz oder Gelegenheit zu einem gemeinsamen stilvollen Abendessen in einem Restaurant (ca. EUR 30.-).

 So., 31.5.          Graz – Bad Bärnbach – Rückreise nach München

Vormittags Fahrt nach Bad Bärnbach (Dorfkirche St. Barbara von Hundertwasser und seinem „Prozessionsweg der Weltreligionen, neuer „Moses-Brunnen“ von E. Fuchs), Rückfahrt über Autobahn Linz – Salzburg nach München, Ankunft ca. 19.30 Uhr

 

Reisepreis pro P. im Doppelzimmer: €     945.-   ab 15 – 28 TN
Einzelzimmerzuschlag:  €    144,-
Mindestteilnehmerzahl : 15

Busstudienreise: Wien und Graz – in Kooperation mit Reisen und Bildung

Leistungen:

  • 4 x Übernachtung / Frühstücksbüffet in **** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Fahrt in modernem Reisebus
  • Besichtigungen lt. Programm incl. aller Eintritte und Führungen
  • Reiserücktrittskostenversicherung, Reisepreissicherungsschein
  • Reiseleitung: Dr. Marie-Louise Schmeer-Sturm

Anmeldeschluss: 10.04.2015

Der Reiseveranstalter behält sich vor, die Reise bis zum Anmeldeschluss abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl von 15 Teilnehmern nicht erreicht werden.

Prospekt herunterladen (PDF)

Haben Sie noch Fragen?
Für die Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte.

by Doris Behr