Thüringische Perlen: Jena – Weimar – Erfurt

markt_mit_rathaus_weimar__foto_weimar_gmbh__guido_wernerReisetermin: 31.08. – 03.09.2017
Thüringische Perlen:  Jena – Weimar – Erfurt

Eine Reise in die deutsche Romantik, Klassik, Moderne und  Gegenwart

Die thüringische Städteperlenkette – so werden Jena an der Saale, Weimar an der Ilm und Erfurt an der Gera  gerne genannt. Die Metropolregion Mitteldeutschland war Zentrum und Schmelztiegel deutschen Geisteslebens und ist heute wichtiger Standort für Wirtschaft und Forschung. Selten in der Geschichte erlebt man eine solche Dichte von Kultur, Wissenschaft und wirtschaftlichem Erfindergeist. Es lohnt sich, auf Spurensuche zu gehen. Und mit einem Glas Wein von der Saale wird es richtig genussvoll.

1. Tag Do. 31.8.17          Anreise und Jena

Als Stadt der Vielfalt wurde Jena ausgezeichnet. Von der Universität gingen wichtige Impulse aus für Demokratie und Pressefreiheit. Schiller wirkte hier als Professor  und der Steintisch, an dem er mit Goethe Gespräche führte, steht immer noch in der Veranda  seines Gartenhauses. Sein Kommentar: „Ich brauche frische Luft.“

2. Tag Fr. 01.09.17          Weimar

Auszeichnungen gibt es viele: UNESCO Welterbe, die Liste der Denkmäler des  Klassischen Weimar ist lang. Goethe war nicht der einzige berühmte Nutzer  der Anna Amaliabibliothek. Wie spielte sich das Leben ab  in den Häusern von Goethe und Schiller?  Wo predigte Herder, der nicht nur für die deutsche Literaturszene so wichtig war, wo arbeitete das Bauhaus, wo spielte Liszt am Flügel?

3. Tag Sa. 02.09.17          Erfurt

70 Stufen geht es nach oben in den Himmel – fast – hoch über der Stadt thront der Dom St. Marien, daneben die Severikirche. Wir lernen den Wagemut mittelalterlicher Architekten kennen und die Anfänge des Christentums in Deutschen Landen. Spazierwege an der malerischen Gera, mitten in der Stadt, führen uns zu Waidjunkerhäusern, zur Krämerbrücke, zur Alten Universität, zum Zentrum jüdischen Lebens und zum Augustinerkloster, in dem Luther Studienjahre verbrachte.

4. Tag So. 03.09.17         Weimar und Heimreise

Von der Wasserburg zur Residenz – das Stadtschloss von Weimar beherbergt eine sehenswerte Gemäldegalerie, u.a. Cranach und Caspar David Friedrich. Einen Stein des Glücks setzte Goethe in den Garten seines kleinen Hauses in den Ilmauen. Unter den alten Bäumen läßt es sich gut darüber nachsinnen.

(Programmänderungen vorbehalten)

Reisepreis p.P. im Doppelzimmer : €   855. –
Einzelzimmerzuschlag: €   120. –
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen


Anmeldeschluss: 31.05.2017

 

Enthaltene Leistungen: 

  • Fahrt im modernen Fernreisebus ab/bis München
  • 3 x Übernachtung/Früstuck in einem  zentral gelegenem 4*- Hotel in Weimar
  • 1 x Abendessen
  • Studienreiseleitung ab/bis München
  • Eintritte
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen :

  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskostenversicherung € 30.- (abschließbar beim Veranstalter)
    (Wenn Sie Ihre Reise nicht antreten können, z.B. wegen Unfall, Tod oder unerwartet schwerer Erkrankung eines Reisenden oder nahen Angehörigen, ersetzt Ihnen die Versicherung  die vereinbarten Storno-Kosten abzgl. eines Selbstbehaltes von 20%.)

 

 Zu dieser Reise hält Frau Dr. Pfisterer-Haas einen Reisevortrag. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

 

Anmeldeformular herunterladen

Prospekt herunterladen

 

by Doris Behr