Studienreise Zypern mit Paphos

Mosaic_in_the_House_of_Dionysos_at_the_Archaeological_Park_Kato_Pafos_1_lrgReisetermin:  8.11. – 15.11.2017
Studienreise Zypern mit Paphos
Europäische Kulturhauptstadt 2017 

Zypern, legendärer Geburtsort der griechischen Göttin Aphrodite, liegt am Schnittpunkt östlicher und westlicher Kulturen. Die römischen Mosaike von Paphos sind UNESCO-Welterbe. Im waldreichen Troodosgebirge erzählen die berühmten „Scheunendachkirchen“ und reiche Klöster von der Blütezeit des byzantinischen Reiches. Die Kreuzfahrer und drei Jahrhunderte osmanische Herrschaft haben ebenso ihre Spuren hinterlassen. Bis heute ist der griechisch – türkische Konflikt und die Teilung der Insel nicht überwunden.

1. Tag:  Mi. 08.11.17         Anreisetag

Flug von München nach Larnaka. Ankunft am Nachmittag. Transfer ins Hotel. Je nach Ankunftszeit Gelegenheit zum Stadtbummel. 7 x Üb./AE Limassol.

2. Tag: Do. 09.11.17          Paphos  (UNESCO – Weltkulturerbe)

Fahrt nach Paphos. Unterwegs Halt am atemberaubenden Küstenabschnitt mit dem Aphrodite-Felsen (Petra tou Romiou), wo nach der griechischen Sage die Göttin der Liebe und Schönheit aus dem Meerschaum geboren wurde. Die antike Inselhauptstadt Paphos hat eine 2000 Jahre alte Geschichte. Besichtigung der prächtigen römischen Mosaike im Haus des Dionysos und der sog. „Königsgräber“. Gelegenheit zum Mittagessen in einer typischen Taverne beim alten Hafen. Am Nachmittag oder Abend Gelegenheit zum Besuch einer Veranstaltung im Rahmen des Kulturhaupstadtprogramms.

 3. Tag: Fr. 10.11.17          Ein Tag im Troodosgebirge

Fahrt durch die herrliche Berglandschaft des Troodesgebirges nach Kakopetria, dem denkmalgeschützten Luftkurort. Besichtigung des Ortes und der berühmten byzantinischen Dachkirche von Ayios Nicolaos tis Stegis und der Kirche Phorviotissa (Panagia tis Asinou) mit besten Beispielen byzantinischer Wandmalereien. Anschließend Fahrt nach Omodos. Meze-Mittagessen in einer typischen Bergtaverne und Weinverkostung. Gelegenheit zur Kaffee Pause am Dorfplatz und zum Spaziergang im Ort.

 4. Tag: Sa. 11.11.17          Ganztagesausflug Larnaca/Chirokitia

Dieser Tag steht unter dem Motto „Traditionen der Insel“. Besuch eines Oliven-, Orangen- oder Traubenanbaubetriebs und Gelegenheit zur “aktiven Teilnahme” am Pflücken. Weiterhin sehen Sie in einer rustikalen Halloumi-Käserei, wie der typische zypriotische Käse hergestellt wird. Weiterfahrt und Besichtigung der Ausgrabungen der Steinzeitsiedlung Chirokitia (8.Jahrtausend v. Ch.), eine der ältesten menschlichen Ansiedlungen der Welt.  Weiterfahrt und Besichtigung von Larnaca. Das Zentrum der Stadt, die mit Palmen gesäumte Promenade Finikoúdes, verläuft nördlich entlang der Meeresfront bis hinter die venezianische Festung und ist gesäumt mit Cafés und Restaurants und schönen klassizistischen Häusern.  Freie Mittagszeit und Zeit zum Bummeln. Nachmittags Besichtigung der Kirche Ágios Lázaros, sehr sehenswert wegen ihrer komplett vergoldeten Ikonostase aus dem 18.Jh. 

5. Tag : So. 12.11.17         Der türkische Norden der Insel

Abfahrt Richtung Larnaca und weiter vorbei an der Geisterstadt Varosha, der ehemalige Hotelstadt von Famagusta, die heute im türkisch besetzten Grenzgebiet liegt. Fahrt über die Grenze in den nördlichen Teil der Insel, nach Famagusta. Die Altstadt ist von mächtigen Mauern und Wehranlagen umgebenen. Besichtigung der Kathedrale des Hl. Nikolaus und einiger Palast- und Kirchenruinen aus venezianischen Zeit. Weiterfahrt nach Salamis, der bedeutendsten Ausgrabung an der Ostküste: Zeustempel, Palästra, Gymnasien, Stadion, Theater, Basiliken mit Mosaiken, Königsgräber. Anschliessend Besuch des Klosters des Hl. Barnabas (zypriotischer Nationalheiliger) , ein wichtiger orthodoxer Wallfahrtsort.

 6. Tag: Mo. 13.11.17        Nicosia – die geteilte Stadt

Fahrt in die Hauptstadt der Insel Lefkosía (dt. Nicosia). Die Altstadt ist von einem  sternförmigen, fünf km langen Mauerring aus venezianischer Zeit umgeben. Besichtigung des umfangreichen Archäologischen Nationalmuseums. Neben dem erzbischöflichen Palast  liegt die Kathedrale Ágios Ioánnis mit Freskenbemalung. Zeit zum  Mittagessen im Altstadtviertel Laikí Gitoniá . Nachmittags Spaziergang  durch die „Ledra“- Straße über die Grenze in den nördlichen Teil der Stadt. Dort Besichtigung der  Sophienkirche aus der Zeit der Lusignan-Familie( 14. Jh)., die zu einer Moschee umgebaut ist und der alten Karawanserei.

 7. Tag : Di. 14.11.17         Limassol – Kolossi – Apollontempel

Fahrt durch Wein- und Zitronenplantagen zur  Burg von Kolossi (13.Jh.). Sie war Hauptsitz des Johanniterordens, der in Zypern vor allem durch den Zuckerrohranbau und – handel reich geworden war. Weiterfahrt nach Curium und Besichtigung des römischen Amphitheaters. Von den Sitzreihen aus hat man einen faszinierenden Blick auf den Strand von Kourion und die Halbinsel Akrotiri. Besichtigung der spätantiken römischen Mosaike im Haus des Eustolios  Besuch des Apollo Hylates Heiligtums mit den antiken Mauern sowie dem teilweise rekonstruierten Tempel. Rückkehr nach Limassol. Anschließend freie Zeit zum Bummel in der Altstadt.

8. Tag: Mi. 15.11.17          Rückreise nach München

Transfer zum Flughafen Larnaca und Rückflug nach München.

(Programmänderungen und Umstellung der Tage vorbehalten)

 

Reisepreis p.P. im Doppelzimmer : €  1.450. –
Einzelzimmerzuschlag: €     120. –
Teilnehmerzahl: 20 – 26 Personen

 

Anmeldeschluss: 01.08.2017

 

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflüge München-Larnaca-München
  • 7 x Ü/HP im guten 3* (Landeskategorie)
  • 1x Mittagessen
  • Flughafentransfers, Busfahrten
  • örtliche qualifizierte deutschsprachige Studienreiseleitung
  • Reisebegleitung ab/bis München Doris Behr M.A.
  • Alle Eintritte lt. Programm
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen: 

  • An- und Abreise zum Flughafen München
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung abschließbar beim Veranstalter ( p.P. € 35.-)
  • Landesübliche Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer und Hotelservice

 

Unsere AGBs

Anmeldeformular herunterladen

Prospekt herunterladen (PDF)

 

Zu dieser Reise hält Frau Doris Behr M.A. einen Reisevortrag. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns bitte.

by Doris Behr