Gartenreise Spanien – Kamelienzauber in Galicien

Gartenreise Spanien Kamelienzauber in Galicien

DSCI2383

Reisetermin: 03. – 09. März 2015 / 7 Tage.

Auf geheimnisvolle Weise, vermutlich jedoch mit den portugiesischen Seefahrern kamen die Kamelien (ein Teestrauchgewächs) im 15 Jh. aus Südostasien nach Europa. Im wunderbar milden und feuchten Meeresklima des nördlichen Spaniens wurden die empfindsamen Pflanzen rasch heimisch und zieren seit dem 19.Jh. Parks und Gärten. Heute wachsen in den historischen Gartenanlagen Galiciens bis zu 8.000 verschiedene Sorten und verzaubern mit ihrer Farbsinfonie alle Gartenliebhaber.

Auf dem Weg nach Galicien

Wir nähern uns von Süden, von Portugal kommend, der altehrwürdigen Pilgerstadt Santiago de Compostela. Erste Bekanntschaft mit den Kamelien schließen Sie schon unterwegs in Soutomaior Der botanische Garten ist Teil eines historischen Anwesens mit einem mittelalterlichen Schloss. Der Park wurde mit dem besonderen Ehrentitel „Exzellenzgarten“ ausgezeichnet und beherbergt über 400 verschiedene Kamelienpflanzen. In Santiago angekommen, genießen Sie in der Abendstimmung auf einem kleinen Spaziergang durch den Stadtpark „Paseo de la Herradura“ mit seinem vielfältigen Baumbestand den Blick auf die imposante Fassade der Kathedrale.

Weltkulturerbestätte Santiago de Compostela

Nach einer der vielen Legenden, die sich um den Heiligen Jakobus ranken, brachten brave Menschen In den Wirren der islamischen Zeit seine Reliquien aus dem Sinai hierher in Sicherheit. So wurde die Stadt nach Ihrem berühmtesten Bewohner benannt. Auf dem „Sternenfeld“ suchte man viel später sein Grab und errichtete dort eine Kirche, die sich zum bedeutendsten Wallfahrtsort der mittelalterlichen Christenheit entwickelte. Bis heute ist die Faszination des Pilgerns ungebrochen – Santiago ist und bleibt Sehnsuchtsziel von Millionen von Menschen. Das historische Zentrum atmet den Geist der Vergangenheit und Gegenwart.

Die Pazos Galiciens

Pazo nennt man in Spanien ein Guts- oder Herrenhaus, das meist in ländlicher Abgeschiedenheit oder in Meeresnähe liegt und von einem großen, weitläufigen Garten umgeben ist. Die Blütezeit dieser Anlagen liegt im 17. – 19.Jh. Die wohlhabenden Besitzer, meist dem Adel angehörend, ließen sich Pflanzen und Bäume aus aller Herren Länder bringen. Zu den besonderen Liebhabereien zählte und zählt bis heute die Kamelienzucht.
Wir besuchen eine Auswahl der schönsten und ältesten Gartenanlagen: PAZO DE OCA – PAZO DE MARINAN – PAZO DE SALETA – PAZO QUINTEIRA DE CRUZ.

Neuer „Exzellenzgarten“ Pazo Rubianes

Seit 2014 darf sich diese Gartenanlage mit einer besonderen Auszeichnung schmücken, dem Ehrentitel Exzellenzgarten. Die Vielfalt der Kamelienarten, der Araukarien und Magnolien, der englische und der französische Gartenteil machen den Ort zum Paradies auf Erden.

Die Kamelie in der Kunst

Im 19. Jh. gehörte die Kamelie wie selbstverständlich zu Kunst des Großbürgertums und des Adels. Alexandre Dumas d.J. setzte ihr in seinem Roman „die Kameliendame“ ein unsterbliches Denkmal. Sein Roman wiederum inspirierte Verdi zu seiner Oper „La Traviata“, bis heute eine der beliebtesten und bekanntesten Opern des Komponisten.

Besuch der internationalen Kamelienschau in Vilagarcia

Einmal im Jahr versammelt sich die Weltelite der Kamelienzüchter und Liebhaber in Vilagarcia und stellt alles rund um die Pflanze vor. Tauchen Sie ein in ein Blütenmeer von Farben und Formen.

Ausflüge zu den Rias Bajas und Rias Altas

Die galizischen Rias sind lange Meeresarme des atlantischen Ozeans, die tief in die Küstenlandschaft eingreifen und vielfältigste Landschaftsformen bilden. Auf einem Schiffsausflug in die ruhige Ria Arousa erleben Sie die verschiedenen Fischerei-techniken und das anstrengende Leben der Matrosen; besonders auf die Venusmuschel (Almeja de Carril) und natürlich die sog. Jakobsmuschel hat man es abgesehen. Das mittelalterliche Städtchen Cambados ist die Hauptstadt des Albarino Weines geworden, eines sehr schmackhaften Weißweins.

Anreise

Linienflug mit Lufthansa nach Porto ab/bis Frankfurt

Programm-Tage

  1. Anreise nach Porto, Fahrt nach Galicien, Exellenz Garten in Soutomaior, Stadtpark Paseo de la Herradura
  2. Stadtbesichtigung Santiago de Comostela, Herrenhaus und Gartenanlage Pazo de Oca
  3. Garten Pazo de Marinan, Mittelalterliche Stadt Betanzos, Stadtrundgang in A Coruna
  4. Schiffsausflug in die Ria de Arousa, Bodegabesichtigung mit Weinprobe, Stadtrundgang in Pontevedra, Fahrt nach Cambados
  5. Kameliengärten in Pazo de Saleta und Pazo Quinteira da Cruz, Besichtigung Cambados
  6. Internationale Kamelienschau in Vilagarcia, Gärten Pazo Rubianes, La Toja Insel
  7. Rückfahrt nach Porto, kleine Stadtrundfahrt, Rückflug

Leistungen

  • Linienflug ab/bis Frankfurt
  • 6 x ÜB mit Halbpension (incl. Tischwein)
  • alle Transfers und Eintritte
  • Schiffsausflug und Bodega Besichtigung am 4. Tag
  • Örtliche Fachreiseleitung
  • Komfortbus
  • Reiseinfos
  • Reiserücktrittsversicherung

Reisepreis

EUR 2.185,– pro Person im DZ ab / bis Frankfurt. Andere Flughäfen auf Anfrage.
Einzelzimmer + EUR 230,–
Mind. 12 – max. 16 Gäste
Anzahlung EUR 210,– p. P.

Termin

03. – 09. März 2015 (7 Tage)

Gartenreise Spanien-Kamelienzauber in Galizien in Kooperation mit Baur GmbH

Anmeldeschluss:

31. Dezember 2014, danach auf Anfrage

Prospekt herunterladen (PDF)

Die Durchführung der Reise ist gesichert

Haben Sie noch Fragen?
Für die Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte.

 

by admin