Studienreise Georgien

Tblissi_074

Tblissi_074

Reisetermin: 11.09. -17.09.2018

Georgien – Heute und Gestern/ 8 Tage Studienreise

Georgien, ein kleines Land im Herzen des Kaukasus, hat als eines der ersten Länder der Welt das Christentum angenommen. Entsprechend vielfältig ist die Kunst, die dem Reisenden in imposanten städtischen Kirchen und Klosteranlagen, aber auch in beschaulichen, abgelegenen Orten in unberührter Natur begegnet.
Georgien gilt auch als eines der ältesten Weinanbauländer der Welt. Ohne Wein sind die georgische Gastlichkeit und die hervorragende georgische Küche nicht vorstellbar. Bei jedem größeren Essen wird ein Tischherr („Tamada“) bestimmt, der die traditionellen Trinksprüche ausbringt. Jeder Trinkspruch beginnt mit dem Wort „Gaumardshos“ (Sieg und es lebe wohl).
Verschiedenste Weingüter und Kellereien bieten Möglichkeit zur Verkostung des typischen roten Saperavi und anderer Sorten. Genießen Sie die traditionelle georgische Küche in Spezialitätenlokalen oder im familiären Ambiente von Privatunterkünften.

1.Tag: Di. 11.09.18        Anreise

Linienflug mit Lufthansa (Flugzeiten siehe unten). Transfer zum Hotel und Check-in. Übernachtung in Tbilissi.

2. Tag: Mi.12.09.18        Tbilissi

Treffen mit der Reiseleitung im Hotel. Stadtrundgang durch die Altstadt zur Metechi Kirche (12. Jh.), den Schwefelbädern von Abanotubani und den georgischen Holzhäusern des 19.Jhs. Besuch der Festung Narikala mit Panoramablick über die Stadt. Besichtigung der Sioni Kathedrale (11.Jh.) und der uralten Antschiskhati Kirche (6Jh.). Am Nachmittag Besichtigung der Schatzkammer im Historischen Museum. Besuch des Rustaveli-Prospektes, wo sich das Parlament, das Nationalmuseum und die Oper befinden. Mit der Seilbahn Fahrt zum Mtatsminda (Heiliger Berg). Willkommens-Abendessen in einem  traditionellen georgischen Restaurant. Übernachtung in Tbilissi. (Frühstück/Abendessen)

3.Tag: Do. 13.09.18        Tbilissi – Mzcheta – Kazbegi– Gudauri (ca. 210 km)

Fahrt nach Mzcheta, die alte Hauptstadt Georgiens (UNESCO-Weltkulturerbe). Hier haben sich die Georgier Anfang des 4.Jh. durch die Hl. Nino zum Christentum bekehrt. Bis heute ist die Stadt das religiöse Zentrum des Landes. Besichtigung  der Dschwari Kirche (6.Jh.) und der Swetizchoweli Kathedrale (11.Jh.). Wir fahren weiter entlang die Aragwi Flusstals auf der georgische Heerstraße Richtung Kaukasusberge. Unterwegs Besichtigung des Ananuri Architekturkomplex (16./17.Jh.). Fahrt nach Kazbegi (1700 m). Ca. 1 – 1,5 stündige Wanderung bis zur Gergeti Sameba Kirche, die schön auf der Höhe thront ( 2150 m.) Der Weg zurück dauert ca. 45 min. Von oben genießen Sie einen herrlichen Rundblick in die Kaukasischen Berge, z.B. den Kazbegi Berg (5047 m).  Abendessen und Übernachtung in Gudauri. (Frühstück/Abendessen)

4.Tag: Fr. 14.09.18        Gudauri – Kutaissi – Prometheus Höhle -Kutaissi (ca. 360km)

Fahrt über die georgische Heerstraße nach Kutaissi, ein wichtiger Ort seit der Frühzeit im Zusammenhang mit  der Argonautensage, Jason und Medea und dem „Goldenen Vlies“ (13./12.Jh. v.Chr.). Kutaissi war die Hauptstadt des antiken  Kolchis und später von Westgeorgien. Besichtigung der Bagrati Kathedrale (11.Jh.), die komplett renoviert ist. In der Umgebung von Kutaissi Besichtigung der erst 2012 für die Öffentlichkeit zugänglich gemachten „Höhle des Prometheus“, eine sehr beeindruckende Tropfsteinhöhle. Abendessen und Übernachtung in Kutaissi.
(Frühstück/Abendessen)

5.Tag: Sa. 15.09.18        Kutaissi – Gelati – Gori – Uplisziche – Tbilissi (ca. 270km)

Fahrt zum Kloster und der Akademie von Gelati (12.Jh .- UNESCO Weltkulturerbe), gegründet von König Dawid dem Erbauer als weltliches und geistliches Zentrum des Landes. Nach der Besichtigung Weiterfahrt nach Gori, Geburtsstadt von Josef Stalin. Kurze Stadtrundfahrt und kurzer Halt an Stalins Geburtshaus (Außenbesichtigung). Unterwegs Stopp an der Ubisa Kirche, berühmt wegen ihrer wunderschönen Fresken des 14.Jh. Weiterfahrt zur Höhlenstadt Uphlisziche, (7.Jh.v.Chr.), eine der ältesten Siedlungsplätze des Landes und ehedem wichtiges Handelszentrum an der Seidenstraße. Besichtigung der antiken und christlichen Ruinen.  Rückfahrt nach Tbilissi und Übernachtung.(Frühstück)

6.Tag. So. 16.09.18         Tbilissi – David Garedscha – Signagi – Telawi (ca.310 km)

Fahrt nach Ost – Georgien in das Weinanbaugebiet Kachetien. Diese Provinz hat eine reiche Geschichte und hunderte von historischen und architektonischen Denkmälern. Exkursion zum Dawid Garedsha Kloster, das in der Dawid Garedsha Halbwüste süd-östlich von Tbilissi liegt. Sie steigen auf zum Höhlenkloster von Udabno mit  schönen Wandmalerei des 8.-13. Jh. und interessanter Höhlenarchitektur. (Auf- und Abstieg ca. je eine  Stunde, Wanderschuhe erforderlich). Weiter geht die Fahrt in die kleine Stadt Signagi. Die romantische Altstadt mit den geschnitzten Holzbalkonen wird Sie begeistern und ebenso der herrliche Blick auf das wunderschöne Alasani Tal.  Fahrt nach Telavi, einem Zentrum des Weinanbaus und kurzer Stadtrundgang. Übernachtung in Telawi.(Frühstück/Abendessen)

7.Tag: Mo. 17.09.18        Telawi – Tbilissi

Fahrt zum  Gremi Architekturkomplex (16.Jh). Anschließend Besuch des Wohnhauses und Museums des  georgischen Fürsten Aleksandre Chavchavadze mit wunderbarer Parkanlage. Besichtigung der Alawerdi Kathedrale (11.Jh.), anschließend Fahrt nach Tbilissi und Übernachtung.(Frühstück)

8.Tag: Di. 18.09.18        Rückreise

In den frühen Morgenstunden Transfer zum Flughafen. Rückflug nach München.
(Programmänderungen vorbehalten).

 

Reisepreis pro P. im Doppelzimmer : € 1.525.–
Einzelzimmerzuschlag: €    200.–

Anmeldeschluss: 30.06.18

Flugzeiten mit Lufthansa:
11.09.18               München – Tiflis              22.20 – 04.05 Uhr (+1)
18.09.18               Tiflis – München              05.25 – 07.35 Uhr
(Flugzeitenänderungen vorbehalten)

 

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflüge mit Lufthansa München – Tiflis – München(andere Abflughäfen auf Anfrage)
  • Flughafentransfers zum/vom Hotel in Tiflis
  • 7 x Übernachtung/Frühstück in guten Mittelklassehotels bzw. im Privatgästehaus
  • 4 x Abendessen (außer Tag 5, 7)
  • Klimatisierter Reisebus
  • Qualifizierte, deutschsprechende, georgische Reiseleitung
  • Eintrittsgelder laut Programm außer Stalin Museum
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reisepreissicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Trinkgelder für Reiseleitung, Busfahrer, Zimmer- und Restaurantpersonal
  • Auffahrt mit dem 4×4 Auto zur Gergeti Sameba Kirche (ca. € 25.-)

*******************************************************************************

Die Reise ist ab 2 Personen durchführbar. Bei Interesse  kontaktieren Sie uns bitte.
Gerne sende wir Ihnen weitere Informationen und das Anmeldeformular.

 

Hier finden Sie einen Reisebericht über Georgien-Reise in 2013

Fotostrecke Georgien
Tbilissi (2) Tbilissi (3)

 

by Doris Behr